Einleitung

Was, wenn man draußen unterwegs ist und schnell mal einen Überblick haben möchte, wie groß die Schärfentiefe für die eigene Kamera und den eingestellten Abbildungsmaßstab ist?
Zwar gibt es (auch in diesem Blog) Rechner oder auch Apps für die Berechnung der Schärfentiefe, aber nicht immer möchte man sein Smartphone rausfummeln, um die Werte zu berechnen.
Deshalb gibt es hier Tabellen im Taschenformat zum Download: die Tabellen lassen sich praktisch auf Scheckkartenformat zusammenfalten und passen so in jede Brieftasche.
Da die Tabellen abhängig von der Sensorgröße sind, kann man die gewünschte Sensorgröße oder - noch besser - die eigene Kamera auswählen um die passende Tabelle zu erhalten.
Zusätzlich ist noch für jeden Abbildungsmaßstab die förderliche Blende mit angegeben.

individuelle Schärfentiefe-Tabelle für den Makrobereich

Immer wenn ich draußen zur Makrofotografie unterwegs bin, komme ich an den Punkt, dass die Schärfentiefe für ein einzelnes Foto meines Motivs nicht mehr ausreicht. Ich muss also stacken, um eine ausreichende Schärfentiefe zu erhalten.
Aber wie groß bzw. wie klein ist denn jetzt noch mal der Schärfentiefenbereich für mein eingestelltes Abbildungsverhältnis. Und noch wichtiger: wie groß ist denn die förderliche Blende für meine Kamera und meine Einstellung?
Schärfentieftabelle für die Hosentasche Tabelle im Hosentaschenformat
Da ich mir dies nicht merken kann und auch öfters von Fotogruppenmitgliedern nach den Werten gefragt werde, hab ich die Schärfentiefetabelle für die Hosentasche erstellt und stelle sie hier als pdf-Datei zur Verfügung.
Die Werte der Tabelle laufen vom Maßstab 1:2 bis 1:1 und können für gängige Sensorgrößen und Kameras erstellt werden. (die Schärfentiefe ist ja von der Sensorgröße abhängig). Und da ich oft genug zusätzlich mit dem Raynox DCR 250 unterwegs bin, findet sich noch eine zweite Tabelle vom Maßstab 2:1 bis 1:1 im pdf-Dokument.
Die Tabellen sind auf zwei Seiten des pdf's verteilt. Hierdurch lässt sich die zweite Tabelle genau auf die Rückseite der ersten Tabelle drucken, wenn man das Blatt umdreht bzw. der Drucker zweiseitiges Drucken unterstützt.
Nach dem Ausschneiden kann man die Tabelle zwei Mal so falzen, dass sie in jedes Kartenfach mit Scheckkartengröße passt.
Da im pdf nun noch Platz übrig war, habe noch zwei Tabellen dazu gepackt, mit denen man über Schärfentiefe und Motivtiefe die Anzahl der Bilder für ein Focus Stacking abschätzen kann.
Tabelle für die gewählte Sensorgröße bzw. Kamera herunterladen
mm
mm
x
Auf der Seite "Schärfentieferechner für den Makrobereich" findet man den passenden Rechner für weitere Abbildungsmaßstäbe und Abschätzungen wie viele Bilder für ein Focus Stacking benötigt werden.

Benutzung der Tabellen

  • Tabellen sind so angelegt, dass sie passgenau auf die Rückseite der anderen gedruckt werden können
  • Tabellen können auf Scheckkartenformat gefalzt werden

Schärfentiefetabelle

Bevor die Frage auftaucht, warum drei Stellen hinter dem Komma angegeben sind. Die Antwort ist ganz einfach: 3 Stellen haben rein gepasst - und ich wollte gleiche Werte bei großen Abbildungsmaßstäben und kleinen Blendenzahlen vermeiden. Makro Schärfentiefetabelle
  • Tabellen lassen sich für unterschiedliche Sensorgrößen bzw. Kameras herunterladen
  • zwei Tabellen pro Download:
    Abbildungsmaßstab 1:2 - 1:1 und 1:1 - 2:1
  • Kopfzeile: Blendenwerte in 1/3-Unterteilung
  • Vorspalte/Endspalte: Abbildungsmaßstäbe in 0,1-Schritten
  • in den Zellen: Schärfentiefe in [mm]
    • Zellen mit fetten Werten:
      zugehörige Kopfzeile gibt förderliche Blende an
    • Zellen mit roten Werten: Tiefenschärfe wird durch Überschreiten der förderliche Blende eingeschränkt

Bilderanzahl für ein Focus Stacking

Die Tabelle dient zur groben Abschätzung für die Anzahl der Bilder, die man für ein Focus Stacking benötigt. Man liest aus der Schärfentiefetabelle die Schärfentiefe für den eingestellten Abbildunsgmaßstab ab und sucht den nächstkleineren Wert in der Kopfzeile der Tabelle. Zusammen mit der Motivdicke erhält man in den Zellen den groben Wert der mindestens benötigten Bilder für eine Focus Stacking.
Tipp: lieber ein paar Bilder mehr machen als eines zu wenig. benötigte Bilder für ein Focus Stacking
  • zwei Tabellen pro Download:
    • Motivgröße 0,5 - 10 mm / Schärfentiefe 0,1 - 0,4 mm
    • Motivgröße 10 - 20 mm / Schärfentiefe 0,4 - 4 mm
  • Kopfzeile: Schärfentiefe
  • Vorspalte/Endspalte: Motivtiefe in 1mm-Schritten
  • in den Zellen: Anzahl der mindestens benötigten Bilder für ein Focus Stacking bei 25%er Überlappung

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann teile diesen bitte auf Facebook und Pinterest!

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.